Welche Kleidungsapplikationen gibt es?

Kleidungsapplikationen erlebten ihre Blütezeit im 18. Jahrhundert, als die Mode auf dem französischen Hof von Ludwig XV durch kleine Schmuckelemente dominiert wurde. Von daher ziehen sich farben- und formreiche Kleidungsapplikationen wie Schleifen, Rüschen, Blumen und Bänder durch die Modegeschichte.

Eine Vielzahl, die beeindrucken kann

Die populärsten KleidungsapplikationenSeit dem pompösen und schmuckvollen 18. Jahrhundert ist die Anzahl von Modeapplikationen deutlich gestiegen. Neben süßen Schleifen, Rüschen, Blumen und Bändern gibt es auch verführerische, transparente Spitzen, Knöpfe unterschiedlicher Größe, kleine und überdimensionale Blumen aus Stoff oder Filz, Borten, Federn, Stickereien sowie ausgefallene Aufkleber und Aufnäher mit verschiedenartigen Motiven und Schriftzügen. Obwohl Kleidungsapplikationen meistens als kleine Schmuckakzente auftreten, haben sie einen wichtigen Anteil an Kreierung eines harmonischen und stilvollen Outfits. Viele weltberühmte Modedesigner nutzen die kleinen Applikationen als Erkennungszeichen ihrer Marke. Über die Kleidungsapplikationen manifestiert auch der Mensch selbst seinen eigenen Stil und seine Lebenseinstellung.

Stil-Macher, der einen Unterschied macht

An einigen Beispielen lässt sich die Ausdruckskraft der Kleidungsapplikationen erkennen. Mit Schleifen aus Samt oder Seide sowie mit großformatigen Knöpfen betont die Trägerin ihren mädchenhaft-eleganten Stil, der für Jackie Kennedy und Audrey Hepburn charakteristisch war. Dieselben Schleifen in XXL-Größe werden dem Outfit etwas mehr Extravaganz verleihen und für den so genannten Bow-Wow-Effekt sorgen. Mit feiner Spitze kann man das Flair der 20-er Jahre zum Ausdruck bringen. Und gerade durch die schwarze Spitze war die ästhetische Gotik-Szene geprägt. Andere Subkulturen nutzen Kleidungsapplikationen wie Aufnäher und Stickereien als Informationsträger, die der Außenwelt eine bestimmte Botschaft zu vermitteln haben. Diese befestigen sie an Jeanshosen und Taschen, die eine plakative Wirkung hatten.

Überblick über die Kleidungsapplikationen

Eine Unmenge von Kleidungsapplikationen ist auf der Mode-Bühne präsent. Sie sind kleine Dekorationen mit absolutem Style-Faktor und soziokulturellem Kontext. Die Kleidungsapplikationen schmucken nicht nur die Kleidung. Sie stellen oft das gesamte Outfit dar oder spiegeln die Anschauungen des Trägers. Wenn es um die Liste der populärsten Modeapplikationen geht, dann kann man solche Beispiele, wie Knöpfe, Rüschen, Stickereien oder Aufnäher erwähnen. Auf der Webseite www.modeapplikationen.de werden sie detailliert Beschreiben. Aus dieser Homepage erfährt man alles über die Geschichte der Knöpfe, die Arten der Stickereien oder die populärsten Motive der Aufnäher. Zusätzlich kann man in der Bildergalerie auf der Webseite die Beispiele von vorgenannten Applikationen ansehen.

Bildname: quilt squares, Bildautor: bewnica, Bildquelle: freeimages.com

Author: Redaktion

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.