Tipps für einen Urlaubsausflug nach Polen

Wer von Deutschland aus einen Ausflug nach Polen während des Urlaubs organisieren will, dem stehen ganz viele Reiseziele entlang der Oder zur Wahl. Polen an der Grenze mit Deutschland versteckt doch mehrere touristische Perlen, die für unvergessliche Eindrücke sorgen werden.

Für Stadtmenschen oder Naturliebhaber

Sehr gute Zugverbindungen sowie gut erhaltene und renovierte Autobahnen schaffen günstige Begleitumstände für einen Besuch im Nachbarland östlich der Grenze. Vom Süden bis nach Norden Polens warten auf die deutschen Touristen zahlreiche entzückende Städte, die an der Oder gelegen sind sowie fabelhafte Naturlandschaften und faszinierende Landschaftsparkren am Grenzfluss. Sie begeistern sowohl die Liebhaber von Städtereisen mit oder ohne Reiseführer, als auch alle Naturfans, die gerne Ausflüge ins Grüne unternehmen. Je näher der Grenze an Deutschland, desto besser ist auch das touristische Angebot Polens, denn viel ist es dort geschehen, seitdem Polen zum Mitglied der Europäischen Union wurde. Viel Geld und Arbeit wurde in die touristische Infrastruktur mehrerer Gebiete sowie in die Sehenswürdigkeiten investiert, die ein Stück guter Geschichte präsentieren.

Stettin – perfekt für einen Eintagesausflug

Stettin – perfekt für einen EintagesausflugKurz hinter der deutsch-polnischen Grenze und keine zwei Stunden mit dem Auto von Berlin entfernt ist Stettin gelegen – die Hauptstadt der Woiwodschaft Westpommern und eine der größten Seehäfen des Ostseeraumes. Die Besucher brauchen in Stettin keinen Reiseführer, um die schönsten Sehenswürdigkeiten dieser pommerschen Metropole erkunden zu können. Ein roter Strich führt sie an alle wichtigen Gebäude und Denkmäler, unter denen Rotes Rathaus, das barocke Berliner Tor am Paradeplatz und Schloss der Pommerschen Herzöge zu nennen sind. Den Touristen entgehen auch nicht die Hackenterrassen im nördlichen Teil der Uferpromenade mit großen Treppen, Springbrunnen und Aussichtspavillons auf Oder und Hafen. Umgeben von schönen Hausfassaden wird man am Heumarkt, um den rund herum sich die Altstadt erstreckt. Ganz in der Nähe von Stettin finden auch Naturfreaks etwas für sich – die Buchheide und Landschaftspark Unteres Odertal.

Hauptstadt des Weins wirbt sich als Ausflugsziel

Tipps für einen Urlaubsausflug nach PolenZum Besuch von Breslau – einer höchst interessanten und attraktiven Stadt an der Oder – muss man die deutschen Touristen nicht lange überreden. Das ist eine Metropole, die einen hohen Platz auf der Liste von touristischen Highlights Polens einnimmt. Nur zwei Stunden mit dem Auto von Breslau entfernt, liegt aber eine andere Stadt, die zweifellos sehenswert ist. Diese Stadt liegt noch näher der Grenze an Deutschland. Die Rede ist von Grünberg – der Hauptstadt des schlesischen Weins mit einem historischen Markt, auf dem sich ein schönes, im 16. Jahrhundert erbautes Rathaus mit einem 54 Meter hohen Turm erhebt und der von mehreren schönen Fassaden der Bürgerhäuser umgeben ist. Attraktive Umgebung von Grünberg ist auch für aktive Touristen verlockend, die das Nachbarland auf Fahrrädern oder auch Pferden erkunden möchten.

Mehr Ideen für einen Reisen nach Polen, sowohl in Bezug auf die polnischen Städte als auch im Hinblick auf Naturgebiete Polens, findet man unter www.365reiseziele.de. Auf dem Blog gibt es auch natürlich Reisetipps für andere Länder.

Bildautor: Slawomir Gluszczynski, Bildquelle: freeimages.com
Bildautor: Kaja Szwarc, Bildquelle: freeimages.com

Author: Redaktion

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.