Motoryacht kaufen: Worauf ist es zu achten?

Eine Motoryacht kann auf verschiedene Weisen verwendet werden. Die mit dem Motor ausgestatteten Yachten sind heutzutage jedoch eher als Freizeit-Wasserfahrzeuge betrachtet. Die Yachten unterscheiden sich in Bezug auf diverse Merkmale. Wenn man dabei für sich selbst eine Motoryacht kaufen möchte, dann sollte man auf die in diesem Artikel präsentierten Aspekte achten.

Entsprechende Größe der Motoryacht

Motoryacht Kaper 24C

Motoryacht Kaper 24C von Kaper-Yachts.com

Wenn man für sich selbst die Motoryacht kaufen möchte, dann sollte vor allem zuerst eigene Bedürfnisse und Erwartungen in diesem Bereich festlegen. Motoryachten können verschiedene Motoren, Ausstattung und Größe haben. Wenn man nach einer Yacht sucht und dabei nie auf dem Wasser übernachten wird, dann sollte man auch den Kauf eines Motorbootes überlegen. Die Motorboote sind in der Regel kleiner, habe keine bewohnbare Kajüte, sind aber deutlich billiger. Möchte man also auf dem Wasser keine Nacht verbringen, dann hat der Kauf der Motoryacht keinen Sinn. In solchem Fall sollte man lieber nach einem geeigneten Motorboot suchen. Wenn man jedoch diese Übernachtungs-Möglichkeit haben möchte, dann soll eine entsprechend große Yacht gekauft werden. Braucht man die Motoryacht nur für sich allein, dann reicht meistens eine kleine Motoryacht. Normalweise bieten kleinste Modelle genügend Platz für 2 Personen. Derartige Yacht ist eine perfekte Wahl, wenn man einsame Ausflüge veranstalten wird. Wenn man jedoch eine Motoryacht haben möchte, die entsprechend viel Platz für eine Familie oder eine Gruppe von Freunden liefert, dann sollte man schon nach einer mittleren Motoryacht suchen. Diese Kategorie ist nicht einheitlich und umfasst Motoryachten, die mittelklein und mittelgroß sind. Große Motoryachten sind schon sehr teuer und werden viel öfter als Luxusyachten genannt. Sie können viele Passagiere mitnehmen und haben unterschiedliche Einrichtungen (wie Pool oder Disco). Ein Beispiel von solch einer Luxusyacht ist zu die Eclipse von dem russischen Milliardär Roman Abramowitsch.

Ausstattung der Motoryacht

Was den Aspekt der Ausstattung betrifft, dann sollte man sich nach eigenen Bedürfnissen in diesem Bereich richten. Eine Standardausstattung von einer Motoryacht umfasst:

  • Kabine bzw. eine Kajüte mit mindestens einer Schlafkoje,
  • WC bzw. Nasszelle mit Toilette und Waschbecken,
  • Sitzbank im Vorschiff,
  • Frischwassertank,
  • Leuchtensystem,
  • Steuerungrad sowie ein Motor (Benzin oder Diesel).

Als Sonderausstattung einer kleinen bzw. mittleren Motoryacht kann man folgende Merkmale auszeichnen: Dusche, Teak- und Edelstahl-Elemente, Badeplattform, Boiler, Abwassertank, Klimaanlage oder Staubsaugersystem. Die Ausstattung der Yacht sollte man mit großer Sorgfalt auswählen, da jedes Element den Preis der Yacht wesentlich erhöhen kann.

Motoren bei Motoryachten

Bei den Motoryachten werden verschiedene Motoren verwendet. Zu den häufigsten Lösungen gehören dabei Verbrennungs- und Elektromotoren. Die Leistungen der Motoren sind von Größe, Ausstattung und Bestimmung der Motoryacht abhängig. Beispielsweise bei kleineren Yachten kann der Motor eine Leistung von 22 bis 33 PS haben. Mittlere Yachten haben Motoren mit Leistungen von über 120 PS. Große und luxuriöse Mega-Ychten, wie die vorgenannte Eclipse, haben mehrere Motoren. Dabei gibt es auch sogenannte Solar-Yachten, die spezielle Solarmodule vorinstalliert haben. Der Motor bei solch einer Yacht kann durch die Solarenergie angetrieben werden.

Jeder der vorgenannten Faktoren beeinflusst den Einkaufspreis von dem Motorboot. Deswegen sollte man sie unter Betracht nehmen. Außerdem sollte man sich auch die Frage stellen, ob man eine neue oder gebrauchte Motoryacht kaufen möchte.

 

Author: Redaktion

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.