Weihnachtszeit gleicht Shopping-Zeit

Gleich klopft die Adventszeit an die Tür. Vorbereitungen für Weihnachtsmarkt 2013 werden auf Hochtouren laufen. Einkaufswahnsinn wird überall spürbar sein. Manche reiben sich schon die Hände. Bevor man in einen Einkaufsstrudel gerät, lohnt es sich, das Weihnachtsbudget strategisch vorauszuplanen.

Gerate nicht in den stressigen Einkaufstrudel!

Weihnachten, Shopping und GeschenkeDie Kölner Weihnachtsmärkte und der Turbobooster für den Tourismus in Köln starten schon in drei Wochen wieder! Schön beleuchtete und liebevoll gestaltete Stände mit Leckereien, Souvenirs und zahlreichen Handmade-Produkten werden zu den Spaziergängen mit dem Glühwein in der Hand verlocken. Das Geruch von Lebkuchen und gebrannten Mandeln in der Luft sowie das stimmungsvolle Kerzenschein lassen den Adventszauber und feierliche Weihnachtsatmosphäre  nachspüren… STOPP! In diesem übersüßen, niedlichen Bild sind noch Hektik, Menschendrang und unglaubliche Touristenmassen zu erkennen. Die Gesichter von vielen zeigen den zunehmenden Stress – Einkaufwahnsinn beginnt. Wie schön wäre es, wenn sich alle dafür etwas früher vorbereiten würden, um die zauberhafte Atmosphäre der Weihnachtsmärkte voll entspannt genießen zu können! Den Einkauf von Geschenken kann man sich doch besser organisieren.

Ein guter Plan ist nicht schlecht

Die Ausrede von vielen: ich habe keine Zeit, weil ich fast 24 Stunden pro Tag arbeite; der Tag ist zu kurz; jetzt gibt es nichts Interessantes in den Einkaufzentren. Resultat? Die Weihnachtsgeschenke werden wie immer auf den letzten Drucker gekauft. Es gibt aber einige Einkaufstipps zur Überwindung des Zeitmangels und Zeitdrucks. Als Erstes empfiehlt es sich, im November eine Geschenkliste vorzubereiten, um den Ideensack zu füllen. Danach reicht es, nur eine oder zwei Stunden in der Woche für die Recherche im Internet zu widmen, weil viele individuelle Geschenke im Online-Handel zu erschwinglichen Preisen erhältlich sind. Falls nichts Interessantes gefunden wird, ist es sinnvoll, sich auf den Webseiten von Lieblingsgeschäften nach den Geschenken umzuschauen. Dann wird nur ein Tag im Einkaufszentrum genügen, um sich gut für den Nikolaustag und für die Weihnachten vorzubereiten.

Es ist gut bekannt, dass die Preise vor Weihnachten Rekordhöhen erreichen.  Wenn man ein bisschen Zeit für die Weihnachtseinkäufe im Vorfeld erübrigt, kann man sich ein wenig Spaß lassen und viel Geld einsparen.

Bildname: Christmas box, Bidautor: MeiTeng, Bildquelle: sxc.hu

Author: Redaktion

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.