Narzissen als Gartenblumen verwenden?

Es gibt keine Garten- und Blumenkunde ohne Narzissen. Diese optimistischen Frühlingsbote, die eine jahrhundertelange Tradition in der europäischen Gartenkultur haben, haben in den Beeten einen festen Platz erobert.

Eine Blume, die viel Interesse erwecken kann

Narzissen als GartenblumenSie stellen ein reiches Spektrum von 30 Arten dar, unter denen man insgesamt 24000 Narzissen-Sorten unterscheiden kann. Die Form der Nebenkrone, die im Herzen der Hauptkrone heranwächst, ist dabei das wichtigste Unterscheidungsmerkmal. Mit ihrem Namen bezeichnet man die menschliche Persönlichkeit, die ein aufgeblähtes Selbstkonzept hat. Ihre Schönheit, die aus einer einfachen und eleganten Formsprache resultiert, war in Lobgesängen der altgriechischen Dichter hochgepriesen. So schön sie sind, so betörend ist ihr Duft. Diese und noch mehrere Neuigkeiten über die Narzissen, die zweifellos zu den beliebtesten Frühjahrsblühern in Europa gehören, kann man auf der Infoseite narzisseninfo.de finden. Narzissen als Gartenblumen und Schnittblumen stehen auf dieser Website im Mittelpunkt des Interesses. Geschildert wird auch über ihre Geschichte und Bedeutung. Hobbygärtner finden dort dagegen wesentliche Informationen zur Pflege dieser fröhlichen Blumen mit Gute-Laune-Garantie.

Die populärsten Narzissen-Sorten in Europa

Narzissen, die in den meisten europäischen Gärten Einzug halten, sind drei: Dichternarzisse, die Gelbe Narzisse und die Stern-Narzisse. Die gelbe Narzisse wird auch Osterglocke genannt, weil sie am häufigsten als frische Osterdekoration gewählt wird. Durch ihr fröhliches und optimistisches Erscheinungsbild verströmen sie viel positiver Energie, die zu Ostern immer stark gewünscht ist. Sehr elegant und frisch wirken auch kleine Sträuße aus strahlend weißen Dichternarzissen in engen Glasvasen, mit denen die Tische dekoriert werden können. Unter den Narzissen-Sorten, die als Schnittblumen gezüchtet werden, unterscheidet man aber ein besonderes Exemplar, das für ein effektvolles Bukett wie geschaffen sind. Tazetten-Narzisse, die an einem Blütenstiel mehrere Blüten in lockeren Büscheln trägt und durch einen lebhaften Farbkontrast zwischen Gelb und Weiß besticht.

Mit Narzissen zieht Lebenslust in jeden Garten ein

Freudestrahlende Farbakzente im Garten sind immer den Narzissen zu verdanken, die den ersten Frühjahrsblühern wie Schneeglöckchen Gesellschaft leisten und daher als Vorbote des Frühlings gelten. Weiß, Gelb, Apricot und Orange sind die Farben, mit denen sie mehrere Gartenbeete beleben und die ersehnte Lichtperiode verkünden. Eine große Anpassungsfähigkeit, Selbstständigkeit und Pflegeleichtigkeit sind ihre Chartereigenschaften, die viele Hobbygärtner dazu neigen, farbenfrohe und strahlende Narzissen-Teppiche zu gestalten. Das einzige, was sie zum Glück brauchen, ist ein sonniger oder halbschattiger Standort, den es in jedem Garten gibt. Linktipp: auf www.narzisseninfo.de findet man mehr Informationen über Pflanzen, Sorten und Pflege von Narzissen.

Bildautor: georg_ebs, Bildname: Narcissus 1, Bildquelle: freeimages.com

Author: Redaktion

Share This Post On

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.